Jugendpreis und Jugendförderung

Der Jugendpreis der Verdieck-Stiftung wird derzeit in 2 Kategorien an die Gewinner des jeweils vorangegangenen Wettbewerbs verliehen.

Wissenschaft und Kunst finden beim Student-Slam für Schüler Berücksichtigung, indem wissenschaftliche Inhalte künstlerisch dargeboten werden und beim Hackathon, indem Studierende beider Disziplinen gemeinsame Teams bilden.

Die Jugendförderung der Verdieck-Stiftung wird für junge Musiker wirksam, indem wir ein attraktives Engagement  zum Stiftungsforum ausloben.


Hackathon

Bei einem Hackathon erarbeiten Teilnehmer in einer vorgegebenen Zeit ein möglichst ausgereiftes Ergebnis zu dem vom Veranstalter vorgegebenen Thema. Der durch die Zeitbegrenzung aufkommende Zeitdruck ist ein erfolgreiches Mittel, um die Kreativität zu fördern.

Teams, die sich um den Preis der Verdieck Stiftung bewerben, müssen mit Studenten der Disziplinen Kunst und Wissenschaft besetzt sein, z.B. Fachrichtungen Design oder Mediendesign für Kunst und Ingenieurstudenten angrenzender Fachrichtungen für das wissenschaftlich/technische Element.

Die Teams gehen dabei nach der Methode „Design Thinking“ vor:

  • Aufgabe erfassen und verstehen.
  • Das Problem artikulieren.
  • Brainstorming, verschiedene Lösungsansätze, Entscheidung zum favorisierten Ansatz.
  • Erstellen eines Prototyps, um zu testen, ob der Lösungsansatz funktioniert.
  • Erfahrungen sammeln und Verbessern des Prototyps
  • Vortrag der Erkenntnisse

Eine vom Veranstalter berufene unabhängige Jury ermittelt den Sieger nach der Präsentation aller Teams. Dieser erhält dann den Preis der Verdieck Stiftung


Student-Slam

Wissenschaftler, die durch ihren unterhaltsamen Vortrag auch schwierige Zusammenhänge verständlich machen können, füllen aktuell mit dem Veranstaltungsformat Science-Slam Säle mit mehreren 100 Personen.

Schüler können das grundsätzlich auch, natürlich auf einem angepassten Niveau. Wir nennen das dann Student-Slam.

Die "zukunftswerkstatt buchholz für den landkreis harburg" stiftet interessierte Schulen des Landkreises dazu an, Schüler an diese Vortragsform heranzuführen. Die Schulen sollen mit Schülern die Darstellung wissenschaftlicher Inhalte in Form eines „unterhaltsamen Vortrags“ oder als „schauspielerische Darstellung“ erarbeiten und einüben.

Besonders verständlich wird eine entsprechende Darstellung oft dadurch, dass Größen, deren Verhalten beschrieben werden soll, eine Persönlichkeit erhalten („ …ich bin ein rotes Blutkörperchen“).

 

Die teilnehmenden Schulen entsenden ihre besten Student-Slammer zur Endrunde.  Diese ist eine öffentliche Veranstaltung.

Der Preis der Verdieck Stiftung geht an die Sieger, die durch das Publikum und eine Jury ermittelt werden.


Die Preise für die erste Student-Slam Endrunde 2017 wurden in 2 Stilrichtungen ausgegeben:

- Gespielte Darstellung

- Vorgetragenen Darstellung

Alle Gewinner erhielten eine Urkunde mit der Darstellung ihrer Platzierung.

Dotierungen jeweils:

1. Platz:   100,-€ in bar + MediaMarkt Gutschein i. W. v. 30,-

2. Platz:     50,-€ in bar + MediaMarkt Gutschein i. W. v. 30,-

3. PLatz:    MediaMarkt Gutschein i. W. v. 30,-




                                                                                            Die Preisträger aller Kategorien finden Sie hier.


Jugendförderung für junge Musiker

Das jährliche Stiftungsforum wird immer durch einen oder mehrere junge Musiker begleitet.  Studenten oder Absolventen ausgesuchter Hochschulen erhalten für ihren Auftritt ein attraktiv budgetiertes Engagement und Zeiten und Räumlichkeiten zum üben vor dem Auftritt.                                         Natürlich freie Verpflegung und wenn nötig auch freie Logis. 


Aktuelle Veranstaltungsberichte hier